>

Althaus trägt Fahne auf YOG 2012

Eröffnungsfeier am 13.1.2012

Chef de Mission Ulf Tippelt gratuliert der deutschen Fahnenträgerin Katharina Althaus © DOSB

Entscheidung mit Symbolcharakter: Skispringerin Katharina Althaus vom SC Oberstdorf trägt bei der Eröffnungsfeier der 1. Olympischen Jugend-Winterspiele am Freitag in Innsbruck die deutsche Fahne. Dies gab der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) am späten Mittwochabend bekannt. Die 15-Jährige wird die 57-köpfige Deutsche Jugend-Olympiamannschaft anführen, wenn diese ab 17 Uhr ins traditionsreiche Skistation am Bergisel einmarschiert.

 

Frauen-Skispringen ist in Innsbruck erstmals Teil von Olympia, nachdem über viele Jahre nur die Männer bei Olympischen Spielen vertreten gewesen sind. Die Disziplin wurde auch ins Programm der Winterspiele 2014 in Sotschi aufgenommen. „Ich freue mich auf den Augenblick, mit der Fahne einzulaufen. Das wird mindestens genauso aufregend wie der Wettkampf selbst“, sagt die 15-Jährige, die seit neun Jahren Skispringerin ist und deren Brüder Daniel und Felix ebenfalls vom Bakken gehen. „Als ich bei Daniel zuschaute, habe ich gesagt, dass muss ich auch mal probieren“, erzählt die Schülerin, die 1,55 m misst und 48 Kilo auf die Waage bringt, von ihren Anfängen als Skispringerin.

 

Althaus ist eine von 26 Eliteschülerinnen des Sports in der Deutschen Jugend-Olympiamannschaft und besucht die EdS in Sonthofen: „Ich träume davon, eines Tages bei den großen Olympischen Spielen dabei zu sein“, sagt Althaus. Obwohl sie gerade erst 15 ist, startete sie in den vergangenen Monaten schon dreimal bei Weltcup-Springen der Frauen. Im Dezember 2011 belegte sie bei ihrer Premiere in Lillehammer Rang 33, 2012 erreichte sie am zweiten Januar-Wochenende bei zwei Springen in Hinterzarten die Plätze 24 und 21. In der Gesamtwertung des Continental-Cups wurde sie in der Vorsaison Sechste. Bei den Olympischen Jugendspielen wird Althaus im Einzel am Samstag und in der Mixed-Mannschaft am Freitag (20. Januar) von der K70-Schanze in Seefeld antreten.

 

„Dies ist eine Entscheidung mit Symbolcharakter“, sagte Ulf Tippelt, Deutschlands Chef de Mission, bei der Bekanntgabe der Fahnenträgerin. „Die Jugendspiele in Innsbruck stehen für eine Reihe von Neuerungen und Innovationen in den olympischen Disziplinen, dazu gehört auch das Skispringen der Frauen. Ich denke, es passt ins Bild, dass die deutsche Fahne von einer jungen Skispringerin ins traditionsreiche Stadion an der Bergisel-Schanze getragen wird. Unser Team besteht aus einer hervorragenden Mischung von Athletinnen und Athleten der traditionellen und der gerade erst ins olympische Programm aufgenommenen Sportarten.“

 

Chef de Mission Ulf Tippelt gratuliert der deutschen Fahnenträgerin Katharina Althaus.

 

Die komplette Deutsche Jugend-Olympiamannschaft für Innsbruck

(24 Männer, 33 Frauen):

Biathlon (männlich: 2/weiblich: 2): Niklas Homberg (Wohnort:

 

Bischofswiesen / Verein: SK Berchtesgaden), Maximilian Janke (Rheinbach/WSV Oberhof 05), Laura Hengelhaupt (Zella-Mehlis/SC Zehla-Mehlis), Franziska Preuß (Albaching/SC Haag).

 

Bob (2/0): Philipp Mölter (Velden/WSV Königssee), Richard Oelsner (Rosenthal-Bieletal/Dresdener SC). Die beiden Athleten sind für den Zweierbob-Wettbewerb nominiert.

 

Curling (2/2): Daniel Rothballer (Garmisch-Partenkirchen/Sportclub Riessersee), Kevin Lehmann (Fürstenwalde/SCV Geising), Frederike Manner (Rastatt), Nicole Muskatewitz (Sinzheim/beide Baden-Hills Golf und Curling Club). Das Quartett ist für den gemischten Teamwettbewerb nominiert.

 

Eishockey (0/17): Anna-Maria Fiegert (Landshut/EV Landshut), Theresa Fritz (Schongau/EC Peiting), Lucie Geelhaar (Dachau/ERC Ingolstadt), Melanie Häringer (Stoffen/HC Landsberg), Simone Hase (Augsburg/ESV Königsbrunn), Theresia Hoppe (Heitersheim/EHC Freiburg), Viola Hotter (Lechbruck am See/ERC Lechbruck), Nina Korff (Salzgitter/Hannover Indians), Meike Krimphove (Huglfing/TSV Peissenberg), Katharina Oertel (Kaufbeuren/ECDC Memmingen), Valerie Offermann (Wiehl/Iserlohn Young Roosters), Maylina Schrul (Bremerhaven/Hamburger EV), Saskia Selzer (Bad Wörishofen/ECDC Memmingen), Lena Walz (Schweinfurt/ERV Schweinfurt), Johanna Winter (Fürstenfeldbruck/ECDC Memmingen), Pia Szawlowski (Hannover/SC Langenhagen), Carolin Welsch (Peissenberg/TSV Peissenberg).

 

Eiskunstlauf (1/0) Niko Ulanovsky (Dortmund/ERC Westfalen Dortmund). Ulanovsky ist für den Einzel-Wettbewerb nominiert.

 

Eisschnelllauf (2/2): Niklas Kamphausen (Berlin/Berliner TSC), Kenneth Stargardt (Berlin/Berliner TSC), Leia Behlau (Warstein/ESC Erfurt), Michelle Uhrig (Berlin/ES Berlin).

 

Nordische Kombination (1/0): Tom Lubitz (Klingenthal/VSC Klingenthal).

 

Rennrodeln (4/1): Toni Gräfe (Unterporlitz/Rodelclub Ilmenau), Christian Paffe (Hallenberg/BRC Hallenberg), Tim Brendel (Schönau am Königssee/RC Berchtesgaden),

 

Florian Funk (Bad Feilnbach/Bobclub Bad Feilnbach), Saskia Langer (Werdau/ESV Lok Zwickau). Brendel und Funk sind für den Doppelsitzer-Wettbewerb nominiert.

 

Shorttrack (0/1): Elisabeth Witt (Freital/Eislaufverein Dresden).

 

Skeleton (1/2): Sebastian Berneker (Bischofswiesen/WSV Königssee), Jacqueline Lölling (Brachbach/RSG Hochsauerland), Kim Meylemans (Pahl/WSV Königssee).

 

Ski Alpin (2/2): Nikolaus Ertl (Lenggries/SC Lenggries), Lucas Krahnert (Untermeitingen/RG Burig Mindelheim), Alisa Krauss (Bischofswiesen/SC Schellenberg) und Isabelle Lang (Immenstadt/SC Immenstadt).

 

Ski Freestyle (2/1): Lucas Mangold (Garmisch-Partenkirchen/Ski Club Partenkirchen), Marzellus Renn (Bad Oberdorf/SV Hindelang), Katharina Tordi (Rottach-Egern/SC Rottach-Egern). Mangold wurde für den Halfpipe-Wettbewerb nominiert, Renn und Tordi sind im Ski-Cross dabei.

 

Ski-Langlauf (2/2): Marius Cebulla (Suhl/SWV Goldlauter-Heidersbach), Christian Stiebritz (Suhl/SWV Goldlauter-Heidersbach), Victoria Carl (Zella-Mehlis/SC Motor Zella-Mehlis), Julia Belger (Niedercunnersdorf/WSC Erzgebirge Oberwiesenthal).

 

Skisprung (1/1): Andreas Wellinger (Weißbach/SC Ruhpolding), Katharina Althaus (Oberstdorf/SC Oberstdorf).

 

Snowboard (2/0): Linus Birkendahl (Berg/SC Miesbach), Johannes Höpfl (Hauzenberg/SC Passau).

 

Die Trainer und Betreuer aus den Fachverbänden (24 Männer/sieben Frauen):

 

Biathlon (4/0): Jesko Fischer, Raphael Keller, Benedikt Keller, Frank Ullrich.

 

Bob (2/0): Walter Kummer, Andre Lange (Teamleiter für Bob, Rodeln und Skeleton).

 

Curling (1/0): Holger Höhne (Teamleiter).

 

Eishockey (1/3): Alfons Gebhardt, Maritta Becker, Gabriele Sindlhauser (Teamleiterin), Julia Fichtl.

 

Eiskunstlauf (0/1): Martina Dieck (Teamleiterin).

 

Eisschnelllauf (0/1): Sabine Diehn (Teamleiterin).

Nordische Kombination (2/0): Josef Buchner, Jürgen Wolf (Teamleiter für den Bereich des Deutschen Skiverbandes, DSV).

 

Rennrodeln (1/0): Steffen Meyer.

 

Shorttrack (0/1): Diana Scheibe.

 

Skeleton (2/0): Bernhard Lehmann, Dirk Matschenz.

 

Ski Alpin (4/0): Martin Osswald, Thomas Braun, Markus Eberle, Andreas Omminger.

 

Ski Freestyle (2/0): Rasso Rauch, Dennis vom Brocke.

 

Ski-Langlauf (3/0): Markus Cramer, Falk Göpfert, Volkmar Philipp.

 

Skisprung (1/1): Christoph Klumpp, Catrin Schmid.

YOG Ski & SB HP Finale »

Schneestation - ODCC GmbH
26.01.2012

Kühtai - Bilder des Tages

Die Bilder des Tages von der Entscheidung: Jugend Olympiade Freeski & Snowboard  Halfpipe am 15.01.2012 im Kühtai (Tirol). Mehrere Tausend Zuschauer besuchten den Doppelcontest "Freeski… »»»

Althaus trägt Fahne auf YOG 2012 »

Chef de Mission Ulf Tippelt gratuliert der deutschen Fahnenträgerin Katharina Althaus © DOSB
08.01.2013

Eröffnungsfeier am 13.1.2012

Entscheidung mit Symbolcharakter: Skispringerin Katharina Althaus vom SC Oberstdorf trägt bei der Eröffnungsfeier der 1. Olympischen Jugend-Winterspiele am Freitag in Innsbruck die deutsche Fahne. Dies… »»»

Olympische Jugend-Winterspiele »

© Olympic.org
08.01.2013

Das deutsche Team in Innsbruck

Die Deutsche Jugend-Olympiamannschaft für die Premiere der 1. Olympischen Jugend-Winterspiele in Innsbruck hat Zuwachs bekommen. 16 Tage vor dem Auftakt der Spiele (13. bis 22.… »»»
Aktualisierung: 08.01.2013 - 15:54 / Redaktion: Schneestation
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen