>

Eva Walkner Zweite bei der FWT

Sonne & Schnee in Fieberbrunn

Wind und Wetter hatten die Pläne der FWT-Veranstalter kurzfristig durcheinandergewirbelt: Eine Abfahrt am eigentlich für den Contest vorgesehenen Wildseeloder war wegen der Schneefälle und des starken Winds der Vortage nicht möglich. Daher wurde bereits am Freitag beschlossen, alle Disziplinen am benachbarten Marokka auszutragen. Der Start auf dem nordöstlich exponierten Hang lag auf 1980 m, das Ziel auf 1600 m. Nach einer längeren Warteperiode am Samstagmorgen setzte sich die Sonne durch und die Skifahrerinnen gingen an den Start.
 
Bei strahlend blauem Himmel feierte dann Newcomerin Lotten Rapp (SWE) ihren ersten Sieg auf der FWT. Die Schwedin hatte sich im Vorjahr auf dem Freeride World Qualifier (FWQ) für die Elite-Serie qualifiziert und zeigte am Marokka den massivsten Sprung der Skifahrerinnen. Ihr sicher ausgeführter Run brachte ihr 72 Punkte ein.
 
Die Siegerin des FWT-Auftakt-Contests in Chamonix-Mont-Blanc, Eva Walkner (AUT) setzte ihre erfolgreiche Rückkehr auf die Tour nach zweijähriger Verletzungspause fort. Vor den Augen ihres Bruders, des Rallye-Dakar-Etappensiegers Matthias Walkner, des Fieberbrunner ÖSV-Slalom-Asses Manuel Feller sowie des Managers der deutschen Fußballnationalmannschaft, Oliver Bierhoff, holte die Salzburgerin den zweiten Platz. Sie ging als vorletzte Fahrerin an den Start und begann mit einem eindrucksvollen Sprung sowie sehr schnellen, aggressiven Turns im tiefen Powder. Im unteren Bereich stand sie eine Dreifachserie kleinerer, technisch anspruchsvoller Drops und durfte im Ziel über 70 Punkte jubeln.
 
Platz drei ging an Lorraine Huber aus Lech (AUT), die in Chamonix wegen einer Verletzung noch gefehlt und im Vorjahr Platz zwei der Gesamtwertung belegt hatte. Huber begann mit dynamischen Schwüngen im Tiefschnee und einem Sprung im steilen oberen Bereich. Im technisch schwierigen rechten unteren Segment des Hangs gelangen ihr weitere Drops und sichere Turns, die ihr 68 Punkte einbrachten.
 
Der Schnee im Hang war extrem gut, aber bei den Absprüngen haben die Felsen rausgeschaut, was es sehr schwierig gemacht hat“, berichtete Eva Walkner. „Ich habe einen sicheren Run gemacht und bin kein Risiko eingegangen. Daher habe ich auch keine Tricks und größeren Sprünge gezeigt. Dafür bin ich sehr zufrieden!
 
Lorraine Huber ergänzte: „Mein dritter Platz war wie ein Sieg für mich. Ich habe mir vor fünf Wochen den Knöchel gebrochen und bin superfroh, dass ich überhaupt hier in Fieberbrunn dabei sein konnte. Ich hatte neues Material und bin voll auf Genuss gefahren. Diesen dritten Platz möchte ich meiner Familie widmen, die mich in den letzten Wochen so fantastisch unterstützt hat. Ohne sie wäre ich nicht hier.
 
In der Gesamtwertung liegt Eva Walkner (AUT) an erster Stelle und hat damit die Qualifikation für den vierten Event in Alaska, an dem nur die besten sieben Fahrerinnen teilnehmen, schon sicher. Auf Platz zwei und drei folgen Lotten Rapp (SWE) und Silvia Moser (ITA). Lorraine Huber (AUT) liegt auf Platz zehn, hat aber mit einer guten Platzierung beim dritten FWT-Event in Vallnord-Arcalis (AND) noch beste Chancen, sich in die Top Seven zu schieben und damit für Alaska zu qualifizieren.
 
Nach dem Contest der Skifahrerinnen beschlossen die Verantwortlichen, den Event abzubrechen und die restlichen Disziplinen an einem anderen Tag durchzuführen. „Sicherheit geht vor“, betonte FWT General Manager Nicolas Hale-Woods. „Während des Wettbewerbs der Skifahrerinnen wurden die Bedingungen immer schwieriger und wir wollten nicht mit der Gesundheit der restlichen 45 Teilnehmer spielen. Daher beschlossen wir, den Event für heute abzubrechen.
 
Headjudge Berti Denervaud erläuterte: „Im Laufe der Nacht hatte sich die Schneesituation stärker verändert, als wir erwartet hatten. Außerdem hatten die Skifahrerinnen schon mehrere Löcher in den Landungen der Sprünge hinterlassen. Deshalb haben wir in Absprache mit den Fahrern beschlossen, ihre Wettbewerbe auf einen anderen Tag zu verlegen.
 
Ob die Snowboarderinnen, Snowboarder und Skifahrer diese Woche in Fieberbrunn an den Start gehen können, werden die Veranstalter noch bekannt geben. Das Zeitfenster für den Wettkampf ist bis Donnerstag, 5. Februar, geöffnet.
 
Zum Abschluss der Veranstaltung begeisterte Hannes Arch die Zuschauer in dem aus Schnee errichteten Amphitheater am Lärchfilzkogel mit seiner Flugshow. Der Air-Race-Pilot zeigte am Himmel über Fieberbrunn spektakuläre Kunstflugtricks.  

 

  

Quelle: Freeride Worldtour
Foto: Schneestation

 

2015_01_31_freeride_fieberbrunn_1.jpg 2015_01_31_freeride_fieberbrunn_2.jpg 2015_01_31_freeride_fieberbrunn_3.jpg 2015_01_31_freeride_fieberbrunn_4.jpg


FWT15 - Run of Walkner Eva - AUT (Dachstein) in... von FreerideWorldTourTV

TOURKALENDER

SWATCH FREERIDE WORLD TOUR 2015 BY THE NORTH FACE

 

 
1. SWATCH FREERIDE WORLD TOUR CHAMONIX-MONT-BLANC BY THE NORTH FACE®
Datum: 24. Januar 2015; Ort: Chamonix-Mont-Blanc, FRA
Disziplinen: Damen und Herren, Ski und Snowboard
 
2. SWATCH FREERIDE WORLD TOUR FIEBERBRUNN KITZBÜHELER ALPEN
BY THE NORTH FACE®
Datum: 31. Januar 2015; Ort: Fieberbrunn Kitzbüheler Alpen, AUT
Disziplinen: Damen und Herren, Ski und Snowboard
 
3. SWATCH FREERIDE WORLD TOUR VALLNORD ARCALIS - ANDORRA
BY THE NORTH FACE®
Datum: 14. Februar 2015; Ort: Vallnord Arcalis, AND
Disziplinen: Damen und Herren, Ski und Snowboard
 
NACH DEN ERSTEN DREI EVENTS WIRD EIN SCHNITT GEMACHT:
- Top 16 Herren Ski (von 28)
- Top 8 Herren Snowboard (von 14)
- Top 7 Damen Ski (von 14)
- Top 5 Damen Snowboard (von 7)
sind für FWT Alaska qualifiziert.
 
4. SWATCH FREERIDE WORLD TOUR ALASKA BY THE NORTH FACE®
Datum: 14. März 2015; Ort: Haines, USA
Disziplinen: Damen und Herren, Ski und Snowboard
 
FÜR VERBIER QUALIFIZIERT (1 STREICHRESULTAT):
- Top 12 Herren Ski
- Top 6 Herren Snowboard
- Top 6 Damen Ski
- Top 4 Damen Snowboard
 
5. SWATCH XTREME VERBIER BY THE NORTH FACE®
Datum: 28. März 2015; Ort: Verbier, SUI
Disziplinen: Damen und Herren, Ski und Snowboard
 

Alle News zur Freeride World Tour unter www.freerideworldtour.com

Swatch Freeride World Tour 2017 »

Bild: 2017.02.15 - Freeride World Tour Stopp 2017 - Andorra
01.12.2017

Lorraine Huber gewinnt in Andorra

  2017.02.15 – Vallnord-Arcalís, Andorra – Bei strahlendem Sonnenschein fand heute in Andorra der Nachhol-Event für den ausgefallenen Stopp der Swatch Freeride World Tour (FWT)… »»»

FWT in Asien 2017 »

Bild: Freeride World Tour Stopp - Fiberbrunn
08.10.2016

Qualifier in Hakuba

2016.09.28 - Lausanne – Das FWT Management S.A. ist stolz, den ersten internationalen Freeride-Wettbewerb in Asien ankündigen zu dürfen. Am 13. Januar 2017 findet in… »»»

Freeride World Tour 2017 »

Bild: Freeride World Tour Stopp - Fiberbrunn
08.10.2016

5 Wettkämpfe in aller Welt

2016.08.26 - Lausanne – Die SWATCH FREERIDE WORLD TOUR feiert Geburtstag: Bei ihrer zehnten Auflage begibt sich die FWT auf eine Reise zu fünf legendären… »»»

Freerider in Alaska »

Bild: Swatch Freeride World Tour

22.03.2016

Spektakuläres aus Haines

22.03.2016 - Haines - Steile Rinnen, spektakuläre Cliffdrops und weite Powder-Felder: Der vierte Stopp der SWATCH FREERIDE WORLD TOUR 2016 (FWT) in Haines (USA) war… »»»

Österreicher vorn dabei »

2016 © Schneestation.com -  Freeride World Tour - Stopp Andorra
17.02.2016

Freeride World Tour in Andorra

2016-01-25 - Vallnord-Arcalís (Andorra) - Beim Auftaktevent der SWATCH FREERIDE WORLD TOUR 2016 (FWT) am 22.01.2016  in Vallnord-Arcalís siegten heute Jaclyn Paaso (USA) und Kristofer Turdell (SWE)… »»»

SWATCH FREERIDE WORLD TOUR 2016 »

Freeride World Tour Stop Fieberbrunn 2014
27.10.2015

Bene Mayr gegen Rest der Welt

2015.10.23 -  Die Teilnehmer der wichtigsten Freeride-Tour der Welt schleifen die Kanten, wachsen die Beläge und bringen ihr Equipment auf Vordermann: Die Vorbereitungen zur SWATCH… »»»

Freestyle.ch 2015 fällt aus »

2015 © Schneestation - Freestyle.ch
23.08.2015

Sponsoren zieren sich

22.04.2015 - Zürich findet 2015 nicht statt. Auszeit als Chance für langfristiges Bestehen.  Erst vor Kurzem feierte freestyle.ch Zürich sein 20. Jubiläum mit einer der… »»»

Eva Walkner Zweite bei der FWT »

23.08.2015

Sonne & Schnee in Fieberbrunn

Wind und Wetter hatten die Pläne der FWT-Veranstalter kurzfristig durcheinandergewirbelt: Eine Abfahrt am eigentlich für den Contest vorgesehenen Wildseeloder war wegen der Schneefälle und des… »»»

AUSTRIAN FREERIDE SERIES 2015 »

Foto: Maria Knoll

01.12.2014

9 Tourstopps in Österreich

Die AUSTRIAN FREERIDE SERIES (AFS) feiert im kommenden Winter ihre dritte Auflage. In zehn Resorts geht es um wichtige Punkte in der Entscheidung um den… »»»

SWATCH FREERIDE WORLD TOUR 2015 »

01.12.2014

Jetzt auch in Haines (Alaska))

Mit großer Vorfreude hat die SWATCH FREERIDE WORLD TOUR BY THE NORTH FACE® (FWT) heute bekanntgegeben, dass der vierte Stopp der Tour 2015 in Haines in Alaska… »»»

Freeride Worldcup in Fieberbrunn »

2014 © Schneestation - Fieberbunn - Wildseeloder
25.10.2014

31.01.2015 am Wildseeloder

Am 31. Januar 2015 ist es wieder soweit: Dann treffen sich die Athleten der SWATCH FREERIDE WORLD TOUR 2015 BY THE NORTH FACE® (FWT) zum… »»»

Rudi Obauer siegt beim Sternecup »

2014 © Schneestation - Ischgl
15.04.2014

Ischgl kocht edel auf

Der 17. Sterne-Cup der Köche in Ischgl: 50 Küchenchefs aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Südtirol trafen sich am 7. April 2014 zum alljährlichen Riesenslalom und… »»»

FWT 2014/15 mit Tourstopp in Alaska »

2014 © Schneestation - Hochgurgl - Ötztal Tourismus
10.04.2014

Auch Andorra kommt dazu

Für die SWATCH FREERIDE WORLD TOUR BY THE NORTH FACE® (FWT) beginnt 2015 eine aufregende neue Phase: Der Tourkalender umfasst zwei neue Austragungsorte, die heute… »»»

Freeride 4* Qualifier in Hochgurgl »

2014 © Schneestation - Hochgurgl - Ötztal Tourismus
20.03.2014

Unberührtes Backcountry vom Feinsten

Traumhaftes Bergpanorama, viele Nordfaces, unberührtes Backcountry und jetzt auch ein spektakulärer Event: Obergurgl-Hochgurgl galt bis dato unter den Freeridern als Geheimtipp. Eine Tatsache, die sich… »»»

K2 School of Rockers »

2014 © Schneestation - Ischgl - K2 School of Rockers
10.03.2014

Kostenloses Freeski Coaching in Ischgl

Beim Abschlußevent der K2 School of Rockers Tour 2014 powered by Marker können Nachwuchsfreeskier und solche, die es werden wollen, nochmal zwei Tage lang kostenlos mit den… »»»

FWT Tourstopp nun in Kappl »

2014 © Schneestation - Fieberbrunn - Freeride World Tour Stop
02.02.2014

Wind und Föhn zu stark

Wegen der schlechten Wetterbedingungen wurde der FWT Stopp kurzfristig von Fieberbrunn nach Kappl verlegt. Am 3.2.1014 um 9 Uhr geht es schon los. Athleten, FWT- Crew… »»»

FWT gestoppt in Fieberbrunn »

2014 © Schneestation - Fieberbrunn - Freeride World Tour Stop
02.02.2014

Wind und Föhn zu stark

Der dritte Stopp der Swatch Freeride World Tour 2014 by The North Face® (FWT) in Fieberbrunn Kitzbüheler Alpen kann nun doch nicht wie geplant am… »»»

Freeride Worldtour in Fieberbrunn »

2012 © Schneestation - Fieberbrunn - Freeride World Tour Stop
02.02.2014

Kommet und sehet die Besten

Am 01.02.2014 ist es wieder soweit. Über 8000 Zuschauer waren im letzten Jahr "adabei", wenn die besten Freerider der Welt sich vom Nordhang des Wildseeloder in… »»»

Freeride Week Kitzbühel »

2013 © Michael Werlberger Kitzbühel
11.12.2013

6-20. Januar 2014 mit "Hauni" Haunholder

Wenn die Kitzbühel Freeride Weeks von 6. bis 20. Jänner 2014 ihre Premiere feiern, können Freeride- Begeisterte aus dem Vollen schöpfen. Unter fachkundiger Anleitung der… »»»

Vorentscheidung in Fieberbrunn »

2013 © Schneestation.com
04.03.2013

Die besten Freerider kommen

04.03.2013, Fieberbrunn Die SWATCH FREERIDE WORLD TOUR BY THE NORTH FACE® (FWT) geht in die heiße Phase: Beim fünften Tourstopp diesen Samstag in Fieberbrunn- PillerseeTal… »»»
Aktualisierung: 23.08.2015 - 12:30 / Redaktion: Schneestation
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen

Aktuelle News


Epic Skipass - Der weltweite Liftpass
USA, Kanada, Europa, Australien, Japan
Bild: Schneestation: Epic Pass 2019/2020
 

 

  Seeed kommt nach Ischgl
Am 30.11.2019 ist Showtime
2019 © Schneesstation - Ischgl / Foto: Presse Ischgl
 

 

  FIS Freeski WC Stubai 2019
Starkes Starterfeld erwartet
2019 © Schneesstation - Slopestyle/Freeski / Foto: Andreas Vigl
 

 

  Sessel-Lifting in der Titlis-Region
Neue 6er Sesselbahn
2019 © Schneesstation - neue 6er-Sesselbahn „Engstlensee-Jochpass“ / Foto: Presse Titlis
 

 

  Laax: Schnee, Sport, Spirit
LAAX OPEN Festival 2020
2019 © Schneesstation -  Laax Open 2019/ Foto: Presse Laax
 

 

  68. Vierschanzentournee 2019
Oberstdorf schon ausverkauft
2019 © Schneestation - Vier Schanzen Tournee / Foto: Pressestelle Vierschanzentournee